Bergstraße 10, 18057 Rostock, Deutschland
0381 461360
info@landschulcampus.de

Sixt hilft mit 25.000€

Von der Dorfschule zum LandSchulCampus

Sixt hilft mit 25.000€

Schulmöbel für gutes Lernen…

Gute Schulmöbel unterstützen das Lernen und Arbeiten in der Schule. Sie sind Basis für einen erfolgreichen Unterricht und die richtige Auswahl ermöglicht Lernräume, die mehr zu bieten haben als Frontalunterricht. Heute besteht Lernen und Lehren aus vielen unterschiedlichen Möglichkeiten. Denn letztendlich geht es darum, dass Schule nicht nur Wissen vermitteln soll, sondern Kinder auf dem Weg zu einem kritikfähigen, kreativen und selbständigen Teil unserer Gesellschaft zu begleiten.

Das überzeugte die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung, die die Anschaffung eines Teils der Ausstattung unserer Schule mit 25.000 € zu unterstützen. Neben notwendigen neuen Schülertischen und Stühlen, welche sich je nach Bedarf variabel einstellen lassen, können auch neue Klassenzimmerregale und Spinde angeschafft werden. Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ entwickelt und realisiert Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Fürsorge und Nothilfe. Dabei wird sie ehrenamtlich unterstützt von den über 7.000 Sixt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 115 Ländern und setzt sich national und international für die Bekämpfung von Armut und die Förderung von Bildung ein.

„Wir sind überglücklich, dass die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung uns mit einer Spende unterstützt.“ freut sich Vera Pürckhauer, Vorständin der Rostocker Stadtmission als Träger der Freien Schule.

Am 10. August findet die erste Einschulung in der neuen Schule statt. Alle Mitarbeitenden des Teams aus Lehrern, Sonderpädagogen und Erziehern bestehenden Teams sind voller Freude und Dankbarkeit, aber auch aufgeregt über die Reaktionen von Kindern und Eltern. 

„Die Schule sollte so gestaltet sein, dass Lernen, Kreativität und Miteinander gefördert und trotzdem Lernorte geschaffen werden, die ebenso einen Rückzugsort und Raum für Entspannung ermöglichen. So wollen wir notwendige Wissensvermittlung, möglichst viel Freiheit und ein kreatives Raumkonzept kombinieren.“ Erzählt Rolf Gauck, der als Referent für Schule die vielen Ideen der Kollegen und die eigenen umzusetzen möchte. „Das ist nicht immer ganz einfach. Uns von Anfang an klar, dass sich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht alle Ideen sogleich oder überhaupt umsetzen lassen. Doch wer keine Ziele hat, kann keine Zukunft bauen.“

Die Evangelische Grundschule kann bis zu einhundert Kinder aufnehmen und hat sich einem modernen Lernkonzept mit Werkstätten, Freiarbeit und den Schwerpunkten Musik und Kreativität verschrieben. Mehr Informationen über die Schule und das Konzept erhalten Sie auf der Webseite www.egs.kavelstorf.de.

Claudia Butzin, Leiterin des Hortes und Religionslehrerin, freut sich über die neue Ausstattung für die Kinder am LandSchulCampus.