Bergstraße 10, 18057 Rostock, Deutschland
0381 461360
info@landschulcampus.de

Kinder freuen sich auf neue Schule

Von der Dorfschule zum LandSchulCampus

Kinder freuen sich auf neue Schule

Kavelstorf. Wo letzte Woche noch Seen zwischen den Streifenfundamenten zum Spielen einluden, steht heute unübersehbar das neue Schulgebäude der Evangelischen Grundschule in Kavelstorf. Eigentlich sollte der Aufbau bereits Freitagmittag abgeschlossen sein, doch der Sturm stoppte Donnerstag zur Mittagszeit den Aufbau. Erst am Montag durfte der Kran wieder arbeiten und seit Dienstag können Lehrer und Kinder schon eine Vorstellung davon bekommen, in welchen Räumen sie ab dem Sommer unterrichtet werden.

Mit Schülern, Schulleitung und Lehrerkollegium wurde der Aufbau beobachtet. „Es ist erstaunlich, wie man nach nur drei Tagen plötzlich durch die bereiten Flure, das über zwei Etagen reichende Atrium, die lichtdurchflutete Schulmensa und die Fach- und Unterrichtsräume gehen kann und einen Eindruck erhält, wie das Schulleben sich entfalten kann“, ist Claudia Butzin, Hortleiterin und Religionslehrerin, begeistert.

Die positive Entwicklung der Grundschule in Kavelstorf im Hinblick auf die Schülerzahlen und die Erweiterung des Bildungs- und Betreuungsangebotes zeigt Parallelen zur aktuellen Entwicklung in der Gemeinde Dummerstorf. Ab dem Schuljahr 2019/20 lernen 80 Kinder in der Schule und in den nächsten beiden Jahren wächst die Schule nach Stand der Interessensbekundungen auf 100 Kinder an. „Die alte Schule platzte aus allen Nähten. Das große Interesse an unserem besonderen Bildungsangebot und der durch die Gemeinde prognostizierte anhaltende Zuzug in diese Region, haben uns in dem Beschluss, den Schritt eines Neubaus zu wagen, bestärkt“, sagt Vera Pürckhauer, geschäftsführende Vorständin der Rostocker Stadtmission und verweist gleichzeitig auf die Idee, die dahintersteht.

Der Schulneubau, der neben dem Atrium, einen daran angrenzenden und sich komplett öffnenden Musik- und Theaterraum, vier Klassen-, zwei Fachräumen, eine Bibliothek, eine Mensa und einen modernen Verwaltungs- und Mitarbeitertrakt erhält, ersetzt den sanierungsbedürftigen Bau am Dorfplatz. Der Unterrichtsstart im neuen Schulgebäude ist für Sommer 2019 vorgesehen.

Das Tempo bei der Umsetzung des Bauprojekts erscheint rekordverdächtig. Erst im Oktober 2018 erhielt die Stadtmission nach vielem Hin und Her die Baugenehmigung. Die Rostocker Stadtmission hat, da ein Verbleib am alten Standort auf Dauer nicht möglich war und nachdem öffentliche Förderzusagen ausblieben, entschieden dieses Projekt aus Krediten, Darlehen und Spenden zu realisieren. Mit dem Spendensammeln läuft es nicht, wie gewünscht. „Es ist viel schwerer, als gedacht, Unterstützer für ein so motiviertes Projekt in dieser Region zu finden“, sagt Rolf Gauck, Referent für Schule, Öffentlichkeitsarbeit. Bislang seien 130 000 Euro zusammengekommen. (Ostseezeitung, 16. März 2019)