Bergstraße 10, 18057 Rostock, Deutschland
0381 461360
info@landschulcampus.de

Joachim Gauck kommt zu einem Benefizessen

Von der Dorfschule zum LandSchulCampus

Joachim Gauck kommt zu einem Benefizessen

Im Herbst starten die Bauarbeiten | Noch Unterstützer gebraucht
NNN, 5.10.2018 von Antje Kindler

Kavelstorf Die Bagger stehen schon in den Startlöchern, denn noch im Herbst starten die Arbeiten für den Schulneubau im Kreuzweg, sodass zum Schuljahr 2019/20 die Einrichtung mit Leben und Kinderlachen gefüllt werden kann. Für 3,3 Millionen Euro baut die Rostocker Stadtmission hier eine moderne zweigeschossige Schule für die Erst- bis Viertklässler, die dann aus dem alten Schulgebäude umziehen werden.

„Der Neubau wurde durch höhere Kapazitäten notwendig“, sagt Rolf Gauck von der Rostocker Stadtmission. „In dem alten Schulgebäude, in dem wir jetzt sind, fehlte uns jede Expansionsmöglichkeit und es ist marode“, so Gauck weiter.

Ursprünglich sollte der Startschuss für das Vorhaben bereits im Sommer fallen, „aber der Bauantrag hat sich gezogen“, so Gauck, sodass sich der Beginn der Arbeiten leicht nach hinten verschoben hat. „Unser Plan bleibt aber.“ Bis zum Frühjahr sollen alle Erdarbeiten, wie die Angleichung des Höhenniveaus, abgeschlossen sein, damit mit dem Aufbau begonnen werden kann. Erste Anmeldungen für das neue Schuljahr gibt es bereits.

„Die Eltern freuen sich auf den Neubau“, weiß Gauck. Ca. 80 Kinder, später sogar bis maximal 120 können hier lernen. „Jetzt sind aktuell 63 Kinder bei uns“, sagt Gauck. Perspektivisch sei sogar eine Erweiterung auf bis zu 160 Schulplätze möglich. „Wir haben in die Zukunft gedacht.“

Neben vier Klassenzimmern wird der Neubau über einen Musik- und Theaterraum, eine Mensa, Werk- und Fachräume sowie einen großen Gemeinschaftsbereich verfügen, der auch den Kavelstorfern zur Verfügung stehen könnte. Zeitgleich zum Bau wird der Umbau des Gemeindehauses zum Hort stattfinden. „Dieser Neubau wird eine Strahlkraft über die Gemeinde hinaus haben“, ist sich Gauck sicher. Die freie Schule sei offen für alle, sogar Stipendien werden angeboten für Familien, die das notwendige Schulgeld nicht aufbringen können. „Eine freie Schule hat andere Konzepte. Die Lernförderung findet bei uns auch nachmittags statt.“

Um das Projekt umsetzen zu können, ist die Rostocker Stadtmission auf Spenden und Unterstützer angewiesen. „Wir bekommen keine Förderung vom Land“, erklärt Rolf Gauck. Stiftungen und zinslose Darlehen von der Kirche und Ostseesparkasse ermöglichten die Realisierung. „Aber es fehlt noch Geld für die Ausstattung.“ Deshalb findet am 19. Oktober ein Benefizessen für geladene Gäste statt. Unter ihnen wird auch der Bundespräsident a. D., Joachim Gauck, sein, der das Projekt der Rostocker Stadtmission unterstützt.

„Wir sind dankbar dafür, dass sich Joachim Gauck dafür einsetzt, dass die Schule auf dem Land entsteht und zu einem Landschulcampus werden kann.“ freut sich Vera Pürckhauer, Vorständin der Rostocker Stadtmission.